Akupunktur

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen bereits die Kosten für eine Akupunktur bei chronischen Schmerzen des Rückens sowie der Knie bei Kniegelenksarthrose.
Mit diesem Heilverfahren werden seit Jahrtausenden körperliche Gebrechen und Beschwerden behandelt. 

Die Akupunktur ist ein Teil der traditionellen chinesischen Medizin und beruht auf der Vorstellung, dass jeder Mensch von der Lebensenergie Qi durchströmt wird. Ähnlich wie Blut durch den Körper fließt, verhält es sich in der chinesischen Vorstellung mit Qi: Die Lebensenergie fließt in einem Kreislauf durch den Körper, und zwar in Bahnen, die tief im Körperinneren liegen und solchen, die direkt unter der Haut verlaufen. Bei einer Störung des Qi, das heißt, bei einer Unterbrechung der Leitbahnen, kommt es in dieser Vorstellung zu Schmerzen. Hier setzt die Akupunktur an und behandelt Schmerzen, indem Sie durch das Einstechen feinster Nadeln an spezifischen Akupunkturpunkten den Fluss der Lebensenergie Qi wiederherstellt. 

Jan Lindner und Sven Schmidt verfügen beide über die Zusatzbezeichnung „Akupunktur“, zertifiziert durch die Ärztekammer Westfalen-Lippe.